Real-Time KVM Workflow Solutions for Remote and Local Operations

Draco MultiView 4K60

Cranbury, NJ, October 6, 2021 – IHSE USA today announced that it will be showcasing its latest KVM (keyboard, video, and mouse) solutions in booth 3955 at InfoComm 2021, taking place Oct. 27-29 in Orlando, Florida. To meet the demand for high-resolution video in large control rooms at government and commercial facilites, the company will highlight its Draco MultiView 4k60 processor, Draco tera flex seires KVM matrix systems, Draco vario ultra DisplayPort 1.1 dual-head extender, and Draco vario ultra HDMI 2.0 extenders.

“Todays ‘anywhere’ connected facilities require highly secure, completely reliable information systems that enable instant access to hundreds of sources from dedicated output devices, while applications such as training simulations rely on the distribution of video content at the highest possible resolution and with no latency or video artifacts,” said Dan Holland, marketing manager at IHSE USA. “Our Draco MultiView 4K60, tera flex matrix switch, and vario DisplayPort and HDMI 2.0 extenders can meet the needs of both. Not only do IHSE systems provide a high level of security — including access control lists — and extremely fast switching for increased efficiency, but they also ensure that content is transmitted in pristine quality. We can’t wait to show what they can do in Orlando.”

The Draco MultiView 4K60 enables simultaneous operation of four computers displayed on a single display with full access from a single keyboard and mouse. Offering four inputs and two outputs, the 1RU solution is capable of handling four ultra-high-resolution video displays up to 4K/UHD at a 60Hz frame rate, users simply move the mouse from one display region to another. With programmable keyboard commands, real-time switching between video sources is also possible. By default, the system’s individual screens can be arranged freely and displayed in different modes: fullscreen, quadscreen, picture-in-picture, preview, 2+2, and free mode. Presets allow for instant switching between layouts. External control options are available via API or the GPIO interface.

Introduced in 2020, the new Draco tera flex KVM matrix systems bring advanced features normally found in larger-scale matrix frames from IHSE USA. Ranging from 16 ports to 160 ports in compact sizes, the Draco tera flex is available in 1RU, 2RU, and 4RU frame sizes. Expansion modules can be mixed between Cat-X and fiber optic types, in either 1Gbit/s or 3 Gbit/s bandwidth, and multiple switches can be interconnected easily using the optional matrix grid technology. The Draco tera flex incorporates several advanced features from the Draco tera enterprise series, including SNMPv3, LDAPS, multilingual on-screen display, encrypted communication for maximum security, and fast booting. The switch’s modular structure permits the simple interchange of individual components and paves the way for future expansion.

For high-end workstations utilizing multiple displays, the Draco vario ultra DisplayPort 1.1 dual-head KVM extender enables visually lossless extension of two high-resolution DisplayPort signals and a keyboard and mouse connected over a single duplex fiber optic or Cat-X cable. This simplifies installations and lowers costs by reducing cable requirements and matrix ports. Fully digital video signals can be transmitted in 4K resolutions up to 4096×2160 and UHD resolutions to 3840×2160, while embedded audio signals are directly reproduced by connected displays with integrated speakers. In combination with optional analog or digital audio modules, the stereo signal can be extracted and output separately.

The Draco vario ultra HDMI 2.0 extender gives users real-time access to HDMI computers from a remote workstation — including monitor, keyboard, mouse, loudspeakers, and other peripheral devices — over a duplex LC fiber connection. The integrated Fraunhofer IIS Lici® codec enables the transfer of fully digital video at 4K resolutions up to 4096×2160 at 60Hz. The KVM extender also supports audio transmission via the HDMI interface.

More information on IHSE USA and its KVM solutions is available at https://ihseusa.com/.

Mit diesem aktuellen Auftrag für das US-Militär sehen wir, dass unsere Wachstumsstrategie für die Einhaltung von Umweltvorschriften im maritimen Bereich erfolgreich ist.

Um uns als führendes Unternehmen für Regierungs- und Militäranwendungen zu positionieren, beabsichtigen wir, unser Produktangebot, das maritime Zertifizierungen sowie andere von den Vereinigten Staaten, der NATO und anderen Mitgliedsstaaten geforderte Zertifizierungen unterstützt, noch mehr zu erweitern.

Manny Patel
Geschäftsführer IHSE USA

Vorgestellt: Stephan Linder

Porträt von Stephan Linder, Produktionsleiter IHSE GmbH IHSE

Stephan Linder ist der neue Produktionsleiter am Hauptstandort der IHSE GmbH in Oberteuringen.

Vor seinem Wechsel zu IHSE war Stephan Linder als Teamleitung und Abteilungsleiter im Industrial Engineering für einen „Hidden Champion“ in der Bodenseeregion tätig, wo er nicht nur immense Erfahrung in der High-Tech Branche allgemein, sondern auch als Schnittstelle zwischen Entwicklung und Produktion sammeln konnte. Dies umfasste den umfänglichen Support der Fertigung, die Umsetzung von Projekten aus Entwicklungssicht und der Produktionssicht.

Zu Stephans Zielen gehört es, die Prozesse und Strukturen zu schaffen, die nicht nur als Basis für eine besser planbare, verlässliche und wirtschaftliche Produktion dienen, sondern auch den zukünftigen Anforderungen aus Technik, Markt und Kundensicht gewachsen sind.

Stephan Linder lebt mit seiner Familie nicht allzu weit von dem Hauptstandort entfernt im schönen Allgäu, wo er gerne Motorrad fährt.

Ich freue mich darauf mit einem tollen Team zusammen alle anstehenden Herausforderungen anzugehen.

Stephan Linder
Produktionsleiter IHSE GmbH

IHSE Technology Briefing: Deaktivieren des Temporal Dithering

Deaktivieren des Temporal Dithering

Dithering ist eine Technik, um fehlende Farbwerte zu kompensieren und die wahrgenommene Menge an Farbe und Schattierung zu erhöhen.  Es ermöglicht z. B. die Darstellung eines 10-Bit-pro-Farbe-Bildes auf einem 8-Bit-pro-Farbe-System. Temporales Dithering kann zu einem sehr hohen Bandbreitenverbrauch und damit zu einer eingeschränkten Leistung führen.  Bei der Übertragung eines geditherten Videos über Extender kann die geringere Kompressionsrate beispielsweise zu Frame-Drops oder verminderter Videoqualität führen.

Dieses Technology Briefing gibt eine kurze Einführung in das Dithering und erklärt, wie das temporale Dithering deaktiviert werden kann, um die Leistung zu verbessern und Frame-Drops zu verhindern.

 

Brückenfunktion: Integration von 1G-Quellen in XV-Infrastruktur

Die neue Brückenkarte ermöglicht erstmals den Zugriff von XV-Konsolen mit 3G-Extendern auf einfache 1G-CPU-Extender im Matrixbetrieb.

Die vormals getrennten Welten von 1G-Extendern und den XV-Extendern mit höheren Bandbreiten von 3G werden mit Hilfe der neuen Brückenkarte zusammengeführt.

Die Verbindung von Extendern mit unterschiedlichen Bandbreiten lässt sich erreichen, indem 1G-Extender über die neue Brückenkarte (480-x8BDG) an die Matrix angeschlossen werden. Die 1G-Eingangssignale werden auf 3G hochskaliert und innerhalb der Matrix weiter als 3G-Signale behandelt.

Somit lassen sich die einzelne 1G-CPU Units (491er-, 492er-, 493er-, 494er-Serien) auf einfache Weise in eine 3G-Umgebung integrieren und über 3G-CON Units (490er-, 495er-Serien) anzeigen.

Der Zugriff von 1G-Konsolen auf 1G-Quellen ist bei Verwendung der Brückenkarte derzeit nicht möglich, da die Signale unidirektional auf das 3G-Format konvertiert werden. 

Vorgestellt: Carmine Colicelli

Seit Mitte Juli ist Carmine Colicelli neuer Teamleiter unseres Vertriebsteams am Firmensitz in Oberteuringen. Als zentraler Innendienstkoordinator ist er maßgeblich für Planung, Steuerung und Überwachung unserer nationalen und internationalen Vertriebsaktivitäten verantwortlich.

Carmine verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Logistik bei verschiedenen internationalen Unternehmen. Zuletzt agierte er als Teamleiter Kundenservice bei Saint Gobain für den Bereich der Zulieferung von Komponenten für die Raumfahrtindustrie.

Ich bin stolz bei einem international erfolgreichen Unternehmen mit innovativen Produkten zu starten und zum weiteren Erfolg von IHSE beitragen zu können.

Carmine Colicelli 

Vorgestellt: Siggi Grenz

Seit Anfang Mai ist Siggi Grenz neuer Teamleiter unseres Vertriebsteams am Firmensitz in Oberteuringen. Als zentraler Innendienstkoordinator ist er maßgeblich für Planung und Abwicklung von Großprojekten verantwortlich. Mit seinen guten Russischkenntnissen fungiert er zudem als Ansprechpartner für unsere russischsprachigen Geschäftspartner.

Siggi verfügt über langjährige Erfahrung in leitenden technischen Vertriebspositionen bei Unternehmen aus der Sensorik- und Hightech-Branche.

IHSE zählt ganz klar zur technologischen Speerspitze im weltweiten KVM-Markt. Die Firma zeigt immer wieder, dass sie sich ständig weiterentwickelt, flexibel auf Kundenwünsche eingeht und neue Ideen integriert. Ich freue mich, mit unserem jungen und dynamischen Sales-Team den nächsten Schritt zu gehen und durch gezielte Markterweiterungen den Umsatz zu steigern.

Siggi Grenz 

Vorgestellt: Manuel Greisinger

Manuel Greisinger ist seit dem 1. Juni 2017 bei IHSE als Leiter des Vertriebs tätig.

Manuel verfügt über langjährige Vertriebs- und Management-Erfahrung, wobei er tiefe Beziehungen zu Endkunden in verschiedenen vertikalen Märkten (Broadcast, Industrie, IT, Automotive, Communications, Military & Government) und strategische Partnerschaften aufgebaut hat.

Die letzten 5 Jahre war er bei Intel, zuletzt als Vertriebsleiter der “Programmable Solutions Group” (früher: Altera) für Zentral- und Osteuropa (inkl. Rußland, Mittlerer Osten und Afrika) verantwortlich.

Vor seiner Zeit bei Intel war er mehrere Jahre in San Francisco für eine Risikokapital-Firma tätig. Weitere Vertriebserfahrung hat er davor bei Agilent Technologies (heute: Keysight Technologies) und Avnet, Inc. (EBV Elektronik) gesammelt.

Manuel hat in Regensburg Mikrosystemtechnik studiert (Dipl.-Ing. FH).

“Ich freue mich außerordentlich auf die Herausforderungen, mit IHSE und dem großartigen Team hier zusammen das internationale Wachstum in bestehenden und neuen vertikalen Märkten voranzutreiben und den nächsten Schritt hin zur Entwicklung eines global Marktführers zu gehen”, erklärt Manuel.  “Da ich IHSE und vor allem Dr. Enno Littmann bereits seit 4 Jahren als Kunde kennen und schätzen gelernt habe, bin ich überzeugt, dass wir hervorragend für eine spannende und äußerst erfolgreiche Zukunft aufgestellt sind. Meine vielfältigen internationalen Erfahrungen und Partnernetzwerke werden uns dabei in hohem Maße hilfreich sein. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit”.