Kontakt
Newsletter
Konfigurator
Katalog
Neuheiten-Katalog
IHSE USA
Skip to content

Draco MultiView 4K60 mit neuen Varianten und individueller Bildanordnung

Höchste Auflösungen. Beliebige Anordnung der Videoquellen. Single-Head- und Dual-Head. HDMI und Display-Port.

Wozu wird der Draco MultiView 4K60 benötigt? 

Das Gerät erlaubt die Bedienung mehrerer Computer über einen Arbeitsplatz. Dabei vereint es die Funktionalität eines klassischen Multiviewers und die eines Desktop-Switches wie er etwa in der Flugsicherung zum Einsatz kommt – bei zusätzlich ultrahochauflösender Videodarstellung (bis zu 4K/UHD bei einer Bildwiederholungsrate von 60 Hz).

Der Draco MultiView 4K60 eignet sich ideal für den Einsatz in Kontrollräumen zur Überwachung und Steuerung technischer Prozesse, z. B. an Flughäfen und in Einsatzleitstellen oder in der Fernsehregie und an Trader- oder Programmierer-Arbeitsplätzen.

Was ist neu?

Erstmals bietet IHSE Single-Head und Dual-Head-Versionen für HDMI und DisplayPort-Quellen an.

Der Draco MultiView 4K60 verfügt zudem über eine Vielzahl neuer Anwendungsmodi, inklusiver komplett individueller Konfigurationen, um den Kunden die Abbildung sämtlicher gewünschter Visualisierungs-Szenarien zu ermöglichen.

Per Tastatur, Maus oder API lässt sich intuitiv und blitzschnell zwischen den gewünschten Layouts oder Quellsignalen umschalten. Das führt zu einem maximal fokussierten und ergonomischen Workflow.

Welche Visualisierungs-Szenarien werden unterstützt?

Der Draco MultiView 4K60 bietet folgende Anwendungsmodi:

  •  Vollbild Modus (Fullscreen Mode)
    Im Stil eines gewöhnlichen Desktop-Switches werden die Videoinhalte (bis zu 4K) auf den gewünschten Monitor geschaltet. Der zweite Videoausgang zeigt das identische Bild oder gibt eine der anderen drei Videoquellen aus.
  • Quadscreen Modus (Quad Mode)
    Die Bildschirmdarstellung ist viergeteilt: Alle vier Videoquellen werden auf einem Bildschirm in gleich großen Fenstern dargestellt. Der zweite Ausgang dupliziert das Bild des ersten.
  • Bild-in-Bild-Modus (PiP Mode)
    Der Bildschirm zeigt vier Videoquellen; davon eine als Hauptquelle in den linken zwei Bildschirmdritteln (in unveränderten Proportionen) und die anderen drei Videoquellen am rechten Bildschirmrand vertikal angeordnet. Der zweite Ausgang dupliziert das Bild des ersten.
  • Vorschau-Modus (Preview Mode)
    Der erste Bildschirm zeigt eine der Videoquellen als Vorschaubild, die anderen drei Quellen werden auf dem zweiten Bildschirm in einer 2×2-Anordnung dargestellt.
  • Bild-neben-Bild-Modus (2+2 Mode)
    Die vier Quellen werden auf zwei Bildschirme aufgeteilt. Beide Monitore zeigen jeweils zwei Videoquellen nebeneinander.
  • Freier Modus (Free Mode)
    Nach Auswahl der Free-Mode-Einstellung zeigen beide Bildschirme zunächst jeweils alle vier Videoquellen in klassischem Quadscreen-Layout (2×2). Jede einzelne Videoquelle lässt sich durch den Anwender beliebig neu positionieren, in der Größe verändern, zuschneiden und zoomen. Dabei lassen sich vier Standard-Anordnungen speichern und bei Bedarf per Click aufrufen.

Was sonst noch?

Der Multiviewer verfügt über redundante Spannungsversorgung, umfangreiche SNMP-Optionen, Audioschnittstellen für Lautsprecher und GPIO für den optionalen Anschluss externer Taster. Es besteht volle Kompatibilität zu Draco vario Extendern und der Draco tera KVM-Matrixswitchen.

In regelmäßigen Abständen stellt IHSE Firmware-Updates zur Ausweitung des Funktionsumfangs zur Verfügung.

Wann sind die neuen Versionen erhältlich?

Die HDMI- und DisplayPort-Versionen mit den neuen Visualisierungs-Modi sind ab sofort verfügbar.

Zur Produktseite:

Draco MultiView 4K60

Share this post

Share on linkedin
share
Share on twitter
tweet
Share on facebook
share
Share on whatsapp
share
Share on email
email

Browser version is not supported

You seem to use an older browser that does not support all the technologies we are using on our website and therefore might experience display issues.

Please upgrade to a modern bowser to enjoy the best experience, .