KVM in Forschungsschiffen

IHSE stattet Forschungsschiffe mit der Technik der Zukunft aus. Damit werden Platzbeschränkung überwunden, die Sicherheit erhöht und neue Formen der Ressourcenteilung ermöglicht.

Wir sind es heute gewohnt, dass Inhalte schnell und überall verfügbar sind. Was sich für unsere Heimnetzwerke noch recht einfach darstellt, stellt platzbeschränkte Installationen in besonders kritischen Umgebungen vor enorme Herausforderungen – vor allem, wenn sie große Datenmengen verarbeiten.

Viele Systeme kommen an ihre Grenzen in Bezug auf Datenkapazität und Flexibilität.

Forschungsschiffe, die Daten (z. B. geologische Messung vom Meeresgrund) erheben und verarbeiten, benötigen Hochleistungsrechner, die vor Feuchtigkeit, extremen Temperaturen und Vibration geschützt werden müssen. Ein weiteres Problem ist die platzbeschränkte Umgebung auf Schiffen und mit oftmals unflexiblen Zugriffsmöglichkeiten auf die Daten.

Für ein effektives Arbeiten müssen die Forscher und Mitarbeiter von verschiedenen Stellen an Bord auf sämtliches Material zugreifen – bei gleichzeitigem Schutz des Equipments vor den Wetter-Bedingungen auf hoher See – ohne lästige Verzögerungen.

Zukunftssichere Forschungsschiffe arbeiten heute bereits mit der Technik von morgen:

•    Echtzeitübertragung von Daten
•    Verzögerungsfreies Umschalten
•    Teilen von Ressourcen und Inhalten
•    Kooperation über räumlich entfernte Bereiche, etwa auf verschiedenen Decks

Neben Herstellern von Superjachten (z. B. ADK) und Kreuzfahrtschiffen (z. B. Symphony of the Seas) vertrauen viele Betreiber von Forschungs- und Erkundungsschiffen auf IHSE Lösungen, darunter Fugro Searcher, die Petroleum-Geo Services (PGS) oder das Alfred-Wegener-Institut mit seinem Flaggschiff, dem legendären Eisbrecher Polarstern.

Mit IHSE Lösungen lassen sich die oftmals teuren Rechner und Spezialgeräte in eine geschützte Umgebung auslagern bei gleichzeitigem Echtzeitzugriff, als befänden sich sämtliche Computer und Geräte gerade am jeweiligen Arbeitsplatz.

Die Techniker und Forscher können kooperativ an Projekten arbeiten, Ressourcen gemeinsam nutzen und je nach festgelegten Zugriffsrechten auf sämtliche Daten zugreifen. Die Arbeitsplätze sind optimal auf die notwendigen Ein- und Ausgabegeräte reduziert. Das System sorgt mit seinem platzsparenden, ergonomischen Design für ein benutzerfreundliches Umfeld und schützt das Equipment optimal.

Die KVM-Lösungen von IHSE für Zugriff und Steuerung von Computernetzwerken können Sie auf der SMM in Hamburg, vom 4. bis 7. September 2018 an Stand B6.129.1 im Live-Einsatz erleben.

Start typing and press Enter to search