Die Abbey Road Studios

nutzen Draco tera KVM-Matrixsystem für neue Dolby Atmos Filmmix-Stage

Der Kunde

Wer kennt es nicht – das legendäre “Abbey Road” Plattencover der Beatles. In den gleichnamigen Londoner Tonstudios spielten neben den Beatles auch Giganten wie Pink Floyd, Radiohead oder Ed Sheeran ihre Aufnahmen ein. Das Gebäude wurde kürzlich um zwei neue Aufnahmestudios und eine Mix-Stage für die Filmpostproduktion erweitert.

Die Anforderung

Die Abbey Road Studios hatten eine Anlage vor Augen, die es Filmproduzenten erlaubt, sämtliche Sound-Elemente in ihrem Film, einschließlich Musik, Synchronisation und Spezialeffekte, zu mischen.

Dafür wurde eine neue Filmmix-Stage mit Dolby Atmos- Soundsystem entwickelt. Die Integration übernahm HHB mit Unterstützung von dem britischen IHSE-Vertriebspartner Scene Double. Das Studio verfügt über ein hybrides Neve DFC 3D und Avid S6 Mischpult, acht Pro Tools Systeme, 4K-Projektion und 44 Lautsprechern, so dass Kunden alle Sound-Elemente wie Musik, Synchronisation und Spezialeffekte in einer Vielzahl von Formaten wie Atmos und IMAX mischen können.

Die Lösung

Einen wesentlichen Bestandteil des Systems bildet ein Draco tera compact KVM-Matrixswitch mit 64 Ports. Dieser bringt dem Filmmix die nötige Flexibilität, strukturiert den Studiobetrieb und gibt den Tontechnikern die Möglichkeit, gemeinsam eine breite Palette an Geräten zu nutzen – darunter ein 40-Fader Avid S6, acht Pro Tools HDX-Rigs mit Apple Mac Pro Computern, elf Avid HD MADIs, sechs NTP Penta 720 mit MADI-, AES- und Dante-Karten, vier Bricasti M7 Reverb-Prozessoren und ein TC Film 6000 Prozessor.

Der Nutzen

Mit dem Draco tera KVM-Matrixsystem können die Tontechniker beliebige Pro Tools oder andere Geräte in der Anlage schnell und einfach bedienen, frei von wahrnehmbaren Schaltverzögerung und ohne das System neu konfigurieren zu müssen.

Die Filmemacher zeigten sich beeindruckt von der grandiosen Tontechnik der Abbey Road Studios. Die maximal flexible Architektur mit optimal integrierter Ausstattung ermöglicht eine hocheffektive und produktive Nachvertonungen
von Filmen.

Vor der Studioerweiterung haben uns viele Postproduktionsexperten ihre ideale Mixing-Einrichtung beschrieben. Da ein Teil die DFC favorisierte und der andere Teil die S6, entstand die Idee eines hybriden Mischpults. Der IHSE
KVM-Switch koordiniert das Gesamtsystem und ermöglicht es, die jeweils gewünschte Konsole auszuwählen und auf die entsprechenden digitalen Mediengeräte zuzugreifen. – Simon Campbell, Technische Leitung, Abbey Road Studios

Was Abbey Road mit der neuen Mix Stage erreicht hat, ist wirklich beeindruckend. Das neue System ist die Verwirklichung der ursprünglichen Vision für dieses außergewöhnliche Studio. – Matthew Fletcher, Pro Audio Sales Manager, HHB

Galerie

Produkte im Einsatz

Fallstudie „Abbey Road Studios“ herunterladen

IHSE Produktkatalog

Newsletter

Start typing and press Enter to search