Game Creek

Draco tera compact KVM-Switch erhöht die Flexibilität im Game Creek Übertragungswagen ‚Spirit‘

Der Kunde

Game Creek Video, ein führender US-amerikani-scher Anbieter von TV-Übertragungswagen, arbei-tet mit den weltweit größten Fernsehsendern, Pro-duktionsfirmen und Nachrichtenagenturen zusam-men. Die Unternehmensphilosophie zielt auf die bestmögliche technische und logistische Unterstüt-zung von TV-Produktionen mittels topmoderner HD-Technik. Bei nahezu allen großen Sport- und Polit-Events in den USA ist Game Creek vertreten.

Die Anforderung

Nach den beiden erfolgreichen Installationen von KVM-Matrixswitchen in den Übertragungswagen FX HD und RiverHawk, schwebte Game Creek Vi-deo etwas ganz Spezielles für den nächsten gro-ßen Truck vor: Der Spirit – ein neuer, über 16 Meter langer Mega-Truck, der sich aus zwei separaten (A und B) Wagen zusammensetzt. Der Gedanke dahinter war die Schaffung eines vergrößerten Ar-beitsraums. In beiden Abschnitten sollten alle Ar-beitsplätzen als virtuelle Workstations das Aus-spielen von Aufnahmen ermöglichen – ganz gleich ob sich die Videoquellen im A- oder B-Sektor be-finden. Bei dieser speziellen Anforderung zeich-nete sich schnell ab, dass die IHSE KVM-Produkte die perfekte Lösung wären.

Die Lösung

Game Creek bestückte die Abschnitte A und B mit jeweils einem Draco tera compact 80-Port-Hybrid-Matrixswitch, der sowohl Cat X als auch Glasfaser unterstützt. Die eingesetzten KVM-Extender sind mit der von IHSE optimierten Videokompression zur optimalen Bilddarstellung von UHD-Material entwickelt. Sie arbeiten höchst zuverlässig und er-lauben die nahezu verlustfreie Übertragung von 24-bit Videosignalen bis zu 2048 x 1152 bei 60 Bil-dern pro Sekunde und voller 24-bit Farbtiefe (ein-schließlich 1920 x 1200 und 1080p).

Um die Anzahl der benötigten Glasfaserverbindun-gen zwischen den beiden Abschnitten möglichst gering zu halten, kam ein 8-Port Draco CWDM Mul-tiplexer/Demultiplexer zum Einsatz, der die beiden Matrizen miteinander verbinden. Die Signale von zu acht Extendern lassen sich somit über eine Sin-gle-Mode-Glasfaserverbindung übertragen. Übli-cherweise sind die beiden Abschnitte zwar nahe beieinander, der Draco CWDM würde jedoch auch Verbindungen bis zu 10 km ermöglichen.

Die Verknüpfung der beiden Matrizen konnte mit Hilfe des Matrix Grid realisiert werden. Diese von IHSE entwickelte Firmware ermöglicht die dezent-rale Verbindung von bis zu 16 einzelnen Matrizen zu einer virtuellen Supermatrix, die den Nutzern Zugriff von allen angeschlossenen Konsolen auf sämtliche Rechner innerhalb des Grid-Systems in Echtzeit verleiht.

Jeder Matrixswitch ist mit redundanter Stromver-sorgung ausgestattet und verfügt über eine Stan-dard-Netzwerkschnittstelle für Systemadministra-tion und Konfiguration.

Der Nutzen

Die Lösung kombiniert eine Vielzahl von Videoko-dierungstechniken – nur so kann eine authentische Darstellung mit 1:1 Pixel-Mapping von bestmögli-cher Bildqualität erreicht werden.
„Mit der Integration des IHSE KVM-Systems und der Auslagerung einiger Wiedergabeplätze in den B-Abschnitt konnten wir mehr Platz für den Audio-bereich einplanen“ erklärte Jason Taubman, Vize-Präsident für Design und neue Technologien bei Game Creek Video. „Der erweiterte Bereich bringt eine bessere Raumaufteilung für das Mischen von Surroundsound, während uns die KVM-Option mit zusätzlicher Flexibilität für das Ausspielen der Auf-nahmen bereichert.“
„An IHSE gefiel uns besonders, dass sie auch äl-tere Videoformate mit geringeren Auflösungen in das System integrieren und die Gerätesteuerung per RS422 zusammen mit Tastatur und Maus un-terstützen. Wir wollten ein System mit schnellem Zugriff auf die Video- und Tonaufnahmen im Ser-verraum von jedem anderen Bereich im Truck. Mit VGA-Auflösungen von 640 x 480 musste das Sys-tem ebenso zurechtkommen.“
„Wir waren von dem IHSE-System im FX HD und Riverhawk so beeindruckt, dass wir es auch für den Spirit wollten. Die Installation ging schnell und ein-fach dank der IHSE Flex-Port-Technologie, die es uns erlaubt, jeden Port als Eingang und Ausgang zu nutzen. Das Schalten zwischen den Quellen geht nahtlos und verzögerungsfrei. Dadurch blei-ben uns die von anderen Systemen bekannten Au-genbelastungen und lästige Artefakte erspart.“

Normalerweise debütiert ein neuer Übertragungswagen auf einem kleineren Event. Der erste Einsatz des „Spirit“ war jedoch ein von FOX landesweit ausgestrahltes MLB-Spiel. Die Show ging reibungslos über die Bühne. Der Spirit ist wirklich eine fantastische Ergänzung der Game Creek Flotte. – Jason Taubmann, Game Creek Video

Galerie

Fallstudie „Game Creek“ herunterladen

IHSE Produktkatalog

Newsletter

Start typing and press Enter to search