Kontakt
Newsletter
Konfigurator
Katalog

IHSE auf der Nationalen Maritimen Konferenz

Der Oberteuringer Switch- und Extenderhersteller IHSE stattet weltweit Schiffe und maritime Kontrollzentren mit der Technik der Zukunft aus. Auf der Abendveranstaltung der Nationalen Maritimen Konferenz am 22. Mai präsentiert IHSE die am Bodensee entwickelten und hergestellten Lösungen einem Fachpublikum aus Wirtschafts- und Politikvertretern.

Die „Nationale Maritime Konferenz“ findet erstmals nicht in Küstennähe statt, sondern in Friedrichshafen. Das liegt weniger daran, dass der Bodensee mit seiner Größe einem Meer gleicht; ausschlaggebend für die Standortentscheidung war viel mehr die große Anzahl an Unternehmen rund um den Bodensee, die in der maritimen Wirtschaft fest verankert sind.

Ein Hidden Champion aus der Region, dessen Technik weltweit in Schiffen und Hafenleitstellen zum Einsatz kommt, ist der Oberteuringer Switch- und Extenderhersteller IHSE. Die Spezialgeräte ermöglichen Schiffsbesatzungen den hochsicheren und schnellen Zugriff auf alle sicherheitskritischen Daten an Bord.

Herausfordernde Bedingungen auf hoher See

Maritime Anwendungen stellen auf Grund der extremen Witterungsbedingungen auf See besondere Ansprüche an das IT-Equipment. Die Bordcomputer werden mit Hilfe der robusten IHSE-Extender in einem geschützten Bereich von den Bediengeräten getrennt untergebracht, während die Nutzer sie so steuern können, als befänden sie sich direkt daneben.

Bei den Mega-Kreuzfahrtschiffen „Symphony of the Seas“ und „Harmony of the Seas“ beispielsweise verbindet das IHSE-Umschaltsystem die Crew direkt mit sämtlichen relevanten Bordcomputern. Diese Computer befinden sich in geschützten Navigations- und Sicherheitsräumen auf verschiedenen Decks. Die Besatzungsmitglieder können mit der IHSE Technik vom jeweiligen Arbeitsplatz auf der Brücke oder z. B. im Maschinenraum verzögerungsfrei auf alle Informationen zugreifen und zwischen den benötigten Rechnern umschalten.

Auch auf Superyachten, Forschungsschiffen und Eisbrechern überwindet die IHSE-Technik vom Bodensee Platzbeschränkung, erhöht die Sicherheit und ermöglicht neue Formen der Ressourcenteilung.

IHSE spielt Rolle für die Zukunft der Schifffahrt

Das große Zukunftsthema in der maritimen Branche sind die autonomen und halbautonomen Schiffe. Wenn immer weniger Menschen direkt an Bord benötigt werden, so braucht es umso mehr absolut verlässliche und sichere Leitstellen zur Steuerung und Überwachung der Schiffe. Genau an dieser Stelle kommt wieder die IHSE-Technik ins Spiel.

Bereits heute sind Oberteuringer Lösungen weltweit in Leitwarten der Seenotrettung und Hafenkontrollen im Einsatz – allen voran in der fortschrittlichsten Schiffüberwachung der Welt in Hongkong. Von ihren Arbeitsplätzen aus überwachen die Bediener eine Vielzahl von Schiffen und Anwendungen parallel und leiten entsprechende Maßnahmen ein – komplett über IHSE-Technik gesteuert.

Start typing and press Enter to search